Services

 6 Biometrische Passbilder kosten bei uns 18 €

Passfotos,wie immer, vom Fotografen gefertigt!

Kommando zurück: Anfang Januar hieß es noch, Passbilder sollten künftig nur noch im Amt entstehen dürfen, um Manipulationen zu verhindern. Diese Forderung hat das Bundesinnenministerium offenbar noch einmal überdacht. Denn nach Kritik von Fotografen und Verbänden will das Ministerium Passfotos, die von Fotografen angefertigt werden weiterhin erlauben

Ministerium rudert zurück

 

Der Aufschrei der Branchenverbände und Betroffenen verhallte nicht ungehört – und das Bundesinnenministerium ruderte zurück. "Sicherheit, Digitalisierung und Bürgerfreundlichkeit sind kein Widerspruch, sondern gehören in einer modernen Verwaltung eng zusammen", erklärt Bundesinnenminister Horst Seehofer hochoffiziell.

 

Allgemeine Infos

Das biometrische Passbild

 

Feiert in diesem Jahr es seinen zehnten Geburtstag: Seit November 2010 ist es Pflicht, für Ausweise das biometrische Passbild zu ­nutzen. Die gesetzliche Grundlage lieferte das Passgesetz und war schon fünf Jahre zuvor mit der Umstellung auf den biometrischen und elektronischen Reisepass (auch ePass genannt) erfolgt.

Seitdem findet sich ein RFID-Chip auf dem Pass, auf dem biometrische Daten wie auch der Fingerabdruck abgespeichert sind. Die Idee dahinter: Biometrische Passbilder lassen sich automatisch analysieren und müssen dafür ein paar ­Kriterien erfüllen